Pflege von Rodel und Schlitten

Nach dem Sommer kommt auch wieder ein Winter.

Dann soll das gute Stück sofort für den Rodel- und Schlittenspaß einsatzbereit sein.

Da lohnt sich der kleine Aufwand nach der Saison, gepflegt das gute Stück in den Sommerschlaf zu verabschieden.

Pflegetipps für Rodel und Schlitten
Rodel und Schlitten mit Stahlschienen:
sollte man mit einer feinen ca. 40-80er Körnung in Längsrichtung die Stahlschinen schleifen. Mit Stahlwolle danach die Schleifreste entfernen. Optimal wenn man noch die Innenkante scharfkantig anschleift, das auch in der neuen Saison die Kante gut greift. Das gilt insbesondere für die harten und teilweisen eisigen Stellen auf den Rodelbahnen.

Wachsen und schützen: die geschliffene, gereinigten und trockenen Stahlschienen mit handelsüblichen Wachsen oder Pasten behandeln. Welche Wachse oder Pasten, auch für welche Temperaturen  kann man unter der Auswahl an Anbieter für Hart- und Flüssigwachse hier finden:: Holmenkol, Zipps Wachse, Toko, Briko, Swix, HWK.

Für sportlich und ambitionierten Rodler können spezielle Strukturen für Schliff und wachsen in diesem Forum mit ausführlichen Einträge nachgelesen werden.

Lagerung: Den Rodel oder Schlitten eventuell mit Schaumstoff als Kufenschoner auf jeden Fall liegend aufbewahren. Darauf achten, dass keine direkte Sonneneinstrahlung und/oder Wärme sowie Feuchtigkeit gegeben sind. Temperaturschwankungen z.B. durch Heizräume oder Heizgeräte können dem Material zusetzen. Unnötiges belasten mit Gegenständen oder Gewichte vermeiden.

Speziell Rodel oder Schlitten aus Holz sollten in kühlen, dunklen Räume gelagerts sein und am besten das gesamte Holz leicht einölen. Bei Modellen aus Alu oder Edelstahl gut säubern von Salz und Schnee und so trocken wie möglich lagern. Bei Modelle mit Wechselkufen, diese runterschrauben. Da dort sich einiges an Salz, Reste und Rost ansammeln können.

Tipp: bei hochwertigen Sport- und Rennrodel zur Entlastung von Materialspannungen, die Schrauben lösen und die Kufen demontieren.

Transport: Wenn der Winter wieder vor der Türe steht, sollte beim Transport mit dem Auto sicher verstauen. Wird nicht vor Ort geliehen, muss das eigene Equipment im Auto Platz finden. Allerdings können Schlitten und Co. wie Geschosse durch das Fahrzeug oder vom Dach fliegen. Daher am besten, wenn es vom Platz her geht im Kofferraum mit einem Netz sichern oder auf dem Dachträger oder in einer Dachbox fest verzurren.

Bei einem Kombi oder SUV ist es natürlich am einfachsten. An Ösen und Haken der Ladefläche mit speziellen Spanngurten am Boden gesichert zu transportieren. Zum schützen der Passagiere bieten sich die meistens vorhandenen Trennnetze an. Zum optimalen beladen des Fahrzeuges die Schlitten oder Sportrodel (bei geschliffenen Kanten mit Kufenschoner) mit den Kufen nach oben legen. So kann der Zwischenraum für die Winterkleidung gut genutzt werden. Notfalls eine leichte Holzplatt darüberlegen und gewinnt so noch gut und einfach zu beladene Fläche.

Gut stapelbare Schlitten

Der Transport mit z.B. mehreren Schlitten für den Familienspaß. Da empfiehlt es sich beim Kauf auf gut ineinander stapelbare Schlitten zu achten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.