Rodel, Sportrodel, Rennrodel, welcher ist Deiner?

Welcher ist Dein Favorit?

Das beantwortet sich meistens dadurch welchen Rodelspaß man haben möchte.

Ambitioniert, sportlich oder technisches Rodeln sind die wichtigsten Kriterien. Als Faustregel, natürlich nur subjektiv und aus eigener Erfahrungen kann man es auf den Punkt bringen: je professioneller der Rodel je höher die Anforderung an Mensch und Bahn.

Zu einem sind die leicht beweglichen Verleihrodel oder Hörnerrodel schon eine gute Möglichkeit zum kontrollierten Rodeln. Der Kufenwinkel liegt ca. im Bereich von 10° bis 15° und die Modelle bewegen sich im mittleren Geschwindigkeitsbereich.

Die lenkbaren Sportrodel mit Lenkseil und einem Kufenwinkel von ca. 18° bis 24° benötigen etwas Übung und eine Koordination mit Lenkseil, Fußdruck und Gewichtsverlagerung. Mit etwas Fitness und sportlicher Einstellung kann präziser Fahrspaß erlebt werden. Die bevorzugte Rodelbahnen für Sportrodel sollten eine feste Schneeauflage haben und präpariert sein. Die Geschwindigkeiten sind hier schon erheblich und daher sollte Helm, gutes Schuhwerk und Umsicht natürlich Pflicht sein.

Rennrodel zeichnen sich durch ein höheres Gewicht, tiefen Schwerpunkt und ein Kufenwinkel bis zu 28° aus. Der Einsatzbereich liegt auf bestens präparierten Bahnen und ist daher auf den allgemeinen Bahnen nicht immer einsatzfähig. Durch die starke Kufenneigung und extremen Beweglichkeit kann auch auf vereisten Stellen noch kontrolliert gerodelt werden. Dazu sollten Zusatzaustattungen wie Bremsgrödel (Schuhe mit Schrauben oder Eiskrallen sowie auch Handschuhe mit zusätzlichem Schutz) eingesetzt werden. Es empfiehlt sich beim ambitionierten Rennrodeln, der Wunsch nach Koordination gepaart mit Fitness und üben, üben macht den Meister.

Für ambitioniertes und sportliches Rodeln findet man in diesem Rodelforum einen umfänglichen Austausch von Informationen und Erfahrungen. Wie rodelt man richtig, findet man hier im Forum. Ein gutes und schönes Video vom ÖRV über Sicherheit beim rodeln findet man hier.

Welcher ist Meiner?Tipp:
Nachfragen bei Verleihern oder Sportgeschäften.
Für welchen Typ Rodel (einfacher Rodel, Sportrodel, Rennrodel)
die ausgesuchten Rodelbahn mit seinem Gefälle, Kurven und
der Schneebeschaffenheit am besten geeignet ist.

 

 

Follow on Bloglovin

Merken

Merken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.